Ulm – Vorläufiges Ergebnis der Obduktion liegt den Behörden vor

Ulm – Vorläufiges Ergebnis der Obduktion liegt den Behörden vor

Nach dem Tod des 59-Jährigen am Samstag in einer Ulmer Wohnung ist die Obduktion mittlerweile abgeschlossen

Nach dem vorläufigen Ergebnis ist nach Ansicht von Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei davon auszugehen, dass der Tod des 59-Jährigen die Folge der Kopfverletzungen ist, die er mutmaßlich durch den Angriff der Einbrecher erlitten hat.

Wie berichtet, gehen die Behörden davon aus, dass die unbekannten Täter am Samstag gegen 02.30 Uhr in das Haus im Veltlinerweg einbrachen. Einer der Täter soll den 59-Jährigen angegriffen, niedergeschlagen und gefesselt haben. Dann ergriffen die Unbekannten die Flucht. Mittlerweile gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter in den Besitz von Schmuck gelangten. Der Umfang der Beute steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei nahm sofort die Ermittlungen auf. Die Befragungen und Hinweise von Zeugen brachten bisher keine Spur auf die Täter. Polizisten verteilten auch Handzettel im Umfeld der Wohnung des 59-Jährigen, um Hinweise zu erhalten.

Die Ermittler bitten weiterhin um Zeugenhinweise. Sie fragen:

  • Wer hat am Samstag zwischen 1 Uhr und 4 Uhr am Eselsberg im Bereich zwischen dem Ruländerweg, dem Schmalen Weg und der Heilmeyersteige, insbesondere beim Veltlinerweg und dem Scultetusweg, verdächtige Personen gesehen?
  • Wer hat in diesem Bereich in den vergangenen Tagen verdächtige Personen gesehen?
  • Wem sind dort fremde Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben?

Hinweise bitte an die Ulmer Kriminalpolizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Previous Biberach - Mann bedroht Taxifahrer mit Messer
Next Ulm - Jugendlicher ausgeraubt

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Fußgänger müssen Falschfahrer ausweichen

ILLERTISSEN: Am 29.05.15, gegen 22.30 Uhr wollten zwei Frauen, Mutter und Tochter (29 Jahre), die Verbindungsstraße zwischen Spitalstraße und Oberer Graben auf dem Gehweg überqueren. Hierbei kam ihnen plötzlich ein

Social News 0 Kommentare

Resümee der Memminger Polizei zum Ikarus-Festival

MEMMINGERBERG: Am vergangenen Wochenende fand das sogenannte Ikarus-Festival statt. Im Rahmen der polizeilichen Betreuung des Festivals wurden zehn junge Autofahrer festgestellt, welche ihren Pkw unter Einfluss von Drogen fuhren. Ca.

Social News 0 Kommentare

Steinholz – Verwahrloste Katzenbabys aufgefunden

Eine Streife der Polizei Kaufbeuren kontrollierte am gestrigen Nachmittag eine junge Dame im Bereich von Mauerstetten, weil diese ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Während des Gesprächs mit den Polizeibeamten gab

Social News 0 Kommentare

Senden – Mit Luftdruckwaffe geschossen

Vergangene Nacht (07.07.2015) staunten Beamte der Polizeiinspektion Weißenhorn nicht schlecht, als sie in der Ulmer Straße in Senden eine Person am Boden liegend mit einem Scharfschützengewehr im Anschlag antrafen. Hierbei

Social News 0 Kommentare

Memmingen – Rettungsdienst angegriffen

Am Freitagnachmittag, 18.09.2015, gegen 17:15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Memmingen von der Integrierten Leitstelle Donau/Iller ein Betriebsunfall auf einer Baustelle in Memmingen, Dr.-Lauter-Straße gemeldet. Ein Arbeiter, so wurde mitgeteilt, sei

Social News 0 Kommentare

Ulm – Überfall fand nicht statt

Eine Räubergeschichte hat am Donnerstag eine junge Frau der Ulmer Polizei auftischen wollen Die 30-Jährige kam am Vormittag zum Polizeirevier und schilderte, zuvor beraubt worden zu sein. Sofort nahmen Polizeibeamten

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar