Vöhringen – Faschingsgast zahlt mit falschem 50-Euro-Schein

Vöhringen – Faschingsgast zahlt mit falschem 50-Euro-Schein

Mit einem falschen 50-Euro-Schein wollte am Gumpigen Donnerstag ein Besucher einer Faschingsveranstaltung in Vöhringen bezahlen. Der 24-jährige Mann bestellte sich im Festzelt der Faschingsgesellschaft Wasmolle Getränke, die er mit einem 50-Euro-Schein bezahlte. Dem aufmerksamen Kassierer fiel aber auf, dass es sich um Falschgeld handelt. Diesen Verdacht teilte er den Polizeibeamten mit, die zum Schutz der Veranstaltung vor Ort waren. So konnte der Tatverdächtige festgenommen werden. Er hatte noch einen falschen 50-Euro-Schein bei sich. Zwischenzeitlich erfolgte eine Überprüfung aller Kassen im Festzelt, wo insgesamt elf falsche 50-Euro-Scheine festgestellt wurden. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden keine weiteren Falsifikate gefunden. Anschließend wurde der junge Mann nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Mittlerweile hat die Kripo Neu-Ulm die Ermittlungen übernommen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass es sich hierbei um kein „Kavaliersdelikt“ handelt. Beim Inverkehrbringen von Falschgeld handelt es sich um ein Delikt, das laut Strafgesetzbuch mit Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe geahndet werden kann. Bei der Herstellung und dem sich Verschaffen von Falschgeld, in der Absicht, es in Verkehr zu bringen, handelt es sich gar um einen Verbrechenstatbestand mit einer Mindeststrafe von einem Jahr Freiheitsstrafe.

Previous Donnerstag 08.02.2018: Wilder Mann Ulm
Next Senden - Großangelegte Suchaktion nach einer verletzten Person verlief erfolgreich

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Ulm – Nacktgeher

Polizei beendet Spaziergang Mit einer seltsamen Entdeckung wandte sich ein Zeuge am Dienstag gegen 1 Uhr an das Polizeirevier Ulm-West. Er hatte im Bereich des Wiblinger Tannenplatz einen vollkommen unbekleideten

Social News 0 Kommentare

Krumbach – Zigarettenkauf wird zu einer teuren Angelegenheit

Gestern gegen 23.00 Uhr wollte eine 24-Jährige eine Packung Zigaretten aus einem Automaten in der Nattenhauser Straße lassen. Die Frau und ihr Beifahrer hielten hierzu mit ihrem Pkw vor dem

Social News 0 Kommentare

Ottenbeuren – Gefährliche Flucht

Am Dienstag, 04.08., wollte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Memmingen gegen 22.50 Uhr im Bereich des Marktplatzes einen schwarzen Opel mit Mindelheimer Kennzeichen kontrollieren. Nachdem das Anhaltesignal betätigt wurde, schaltete der

Social News 0 Kommentare

Babenhausen – Gefährliche Körperverletzung mit Holzlatte

Am Sonntag, den 21.06.15, gegen 03.40 Uhr wurde die Polizeiinspektion Memmingen über eine Schlägerei in der Heinrich-Engel-Straße informiert. Nach Angaben der drei geschädigten jungen Männer wurden sie ebenfalls von drei

Social News 0 Kommentare

Rettenbach – Badeunfall

Am Samstag, den 04.07.2015, gegen 15.55 Uhr, springt ein 31-Jähriger aus dem Landkreis Günzburg mit Anlauf von der Liegewiese aus mit einem Kopfsprung in den Silbersee. Hierbei ist er mit

Social News 0 Kommentare

Senden – Die Versuchung Bier

Die Inhaberin einer kleinen Transportfirma lagerte nach einem Transportunfall 120 Bierkisten in einer Garage. Dort wurden sie gelagert, bis der Versicherungsfall abgehandelt wird. Zwischenzeitlich bekam ein Mitbewohner diesen Umstand mit,

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar