Vöhringen – Faschingsgast zahlt mit falschem 50-Euro-Schein

Vöhringen – Faschingsgast zahlt mit falschem 50-Euro-Schein

Mit einem falschen 50-Euro-Schein wollte am Gumpigen Donnerstag ein Besucher einer Faschingsveranstaltung in Vöhringen bezahlen. Der 24-jährige Mann bestellte sich im Festzelt der Faschingsgesellschaft Wasmolle Getränke, die er mit einem 50-Euro-Schein bezahlte. Dem aufmerksamen Kassierer fiel aber auf, dass es sich um Falschgeld handelt. Diesen Verdacht teilte er den Polizeibeamten mit, die zum Schutz der Veranstaltung vor Ort waren. So konnte der Tatverdächtige festgenommen werden. Er hatte noch einen falschen 50-Euro-Schein bei sich. Zwischenzeitlich erfolgte eine Überprüfung aller Kassen im Festzelt, wo insgesamt elf falsche 50-Euro-Scheine festgestellt wurden. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden keine weiteren Falsifikate gefunden. Anschließend wurde der junge Mann nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Mittlerweile hat die Kripo Neu-Ulm die Ermittlungen übernommen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass es sich hierbei um kein „Kavaliersdelikt“ handelt. Beim Inverkehrbringen von Falschgeld handelt es sich um ein Delikt, das laut Strafgesetzbuch mit Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe geahndet werden kann. Bei der Herstellung und dem sich Verschaffen von Falschgeld, in der Absicht, es in Verkehr zu bringen, handelt es sich gar um einen Verbrechenstatbestand mit einer Mindeststrafe von einem Jahr Freiheitsstrafe.

Previous Donnerstag 08.02.2018: Wilder Mann Ulm
Next Senden - Großangelegte Suchaktion nach einer verletzten Person verlief erfolgreich

Werbung


About author

Jürgen
Jürgen 3868 posts

iNSIDE ulm - Das Lifestylemagazin beschäftigt sich vorrangig mit aktuellen Themen aus den Bereichen Lifestyle, Party, Events, Konzerte, Festivals und natürlich dem kompletten Spektrum der regionalen Szene. iNSIDE ulm erschien erstmalig im Juni 2003 als Inside - Das Clubmagazin im A4 Format. Nach kurzer Pause wurde nun das Subculture Magazin für Ulm eingestellt und es erscheint das "neue" iNSIDE ulm Lifestyle Magazin im handlichen A6 Format. Wir hoffen es gefällt Euch und freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Social News 0 Kommentare

Nesselwang – Seit über 10 Jahren ohne Führerschein unterwegs

Im Zuge einer Unfallfluchtermittlung bezüglich eines Unfalls, der sich am vergangenen Donnerstag in Nesselwang ereignet hatte, konnte durch die Polizei Pfronten jetzt ein 55-jähriger britische Staatsangehöriger ausfindig gemacht werden. Dieser

Social News 0 Kommentare

Kammlach – Tierischer Einsatz

Mit sturen Ziegen im wahrsten Sinne des Wortes hatte es die Polizei am Montagmorgen in Wideregg zu tun. Ein Verkehrsteilnehmer, der auf der Ortsverbindungsstraße von Kammlach nach Wideregg unterwegs war,

Social News 0 Kommentare

Resümee der Memminger Polizei zum Ikarus-Festival

MEMMINGERBERG: Am vergangenen Wochenende fand das sogenannte Ikarus-Festival statt. Im Rahmen der polizeilichen Betreuung des Festivals wurden zehn junge Autofahrer festgestellt, welche ihren Pkw unter Einfluss von Drogen fuhren. Ca.

Social News 0 Kommentare

Lindau – 26-Jähriger bringt Falschgeld unter die Leute

Anfang der Woche tauchten in einer Spielothek in Lindau an mehreren Tagen hintereinander insgesamt fünf falsche 50-Euro-Banknoten auf, die alle die gleiche Individualnummer aufwiesen. Jetzt wurde ein 26-jähriger Tatverdächtiger festgenommen.

Social News 0 Kommentare

Attenweiler – Pferdekutsche verunglückt schwer

Am Donnerstag verunglückte in den Abendstunden eine Pferdekutsche zwischen Rusenberg und Aigendorf. Ein 78 Jahre alter Gespannfahrer war mit 11 Kindern im Alter zwischen 11 und 12 Jahren und einem

Social News 0 Kommentare

Lindau – Nach kurzer Verfolgung gestellt

Weil ihm die Ladung zu einer Gerichtsverhandlung übergeben werden sollte, wurde ein 23-Jähriger Lindauer am Samstagabend in der Kemptener Straße von einer Polizeistreife angesprochen. Anstatt das Schreiben entgegen zu nehmen,

0 Kommentare

Keine Kommentare

Sie können der Erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar